NBA 2K17 Gamescom Präsentation


Natürlich wollen wir euch unseren Eindruck von NBA 2K17 auf der Gamescom nicht vorenthalten, auch wenn wir leider am Presstag keinerlei Möglichkeit zum Anspielen des Titels hatten, da es wohl Probleme mit der Firmware auf den 2K Konsolen gegeben hat. Den gamescom Award „Best Simulation Game“ hat NBA 2K17 schon einmal eingeheimst.

Viele Details zu NBA 2K17 sollen nach der Gamescom präsentiert werden, am Montag ging es direkt mit dem #FRICTION Gameplaytrailer los.

Es wird drei Versionen von NBA 2K17 geben, die Standardversion, die Legend Version und die Legend Gold Version. Die Legend Gold Version wird u.a. 100.000 VC enthalten und alle 24 Schuhe von Kobe Bryant, der das Cover der Legend Edition ziert.

Zusätzlich gibt es noch einige lokale Cover: Spanien bekommt Pau Gasol, Italien bekommt Danilo Gallinari. Der Preorder Bonus in diesem Jahr ist das 1992er Dream Team, in dem unter anderem Larry Bird und Michael Jordan die Goldmedallie in Barcelona gewannen.

USA Basketballcoach Mike Krzyzewski wird mit im Spiel sein, er hat unter anderm einige InGame Tutorials mit seiner Stimme begleitet.

In diesem Jahr werden 21 europäische Teams den Einzug in NBA 2K finden – die Teilnehmer werden nicht wie früher üblich aus der letzten Saison stammen, sondern durch Änderungen am System der Euro League aktuell sein. Aus Deutschland sind der FC Bayern München, Alba Berlin, Ratiopharm Ulm und die Brose Bamberg mit an Bord.

Der Soundtrack wurde von den Imagine Dragons, Noah „40“ Shebib und Grimes mitentwickelt, es gibt 10 internationale Tracks im Spiel – Deutschland wird von Cro’s „Melodie“ repräsentiert.

Das Gameplayvideo, welches gezeigt wurde ließ die Arenen und Jerseys der Spieler in realistischeren Farben erstrahlen. Ausserdem wurde seitens 2K darauf geachtet, in welcher Arena in der Realität welche Beleuchtung vorherrscht.

Der Spieler soll mehr Kontrolle bekommen, die Würfe wirklich beeinflussen können – auch in dem er wohl in diesem Jahr wirklich zielen muss wenn es zum Korb geht. Die Animationen der Spieler wurden überarbeitet, man möchte bei 2K einen flüssigeren Ablauf und entfernt sich deshalb etwas von reinen Motion Capture Sequenzen. Um die Realität besser abbilden zu können, wurde auch das Erschöpfungssystem überarbeitet, man wird seine Starter nicht mehr ohne Konsequenzen durchspielen lassen können. Die Spieler werden unter großer Belastung schlechter werden, und auch das Risiko für Verletzungen wird sich erhöhen.

Eure Mitspieler reagieren nun besser auf Bewegungen der eigenen Mitspieler, sehen also, wann sie sich in eine Gap bewegen sollten oder wann ein Block sinnvoll wäre. Das Rebounding wurde überarbeitet, nun ist es möglich, dass ein Ball auch mal getippt wird – in früheren Versionen wurde ein Rebound quasi immer gefangen.

Wir sind gespannt wie sich NBA 2K17 dann in der Realität spielen wird.

Share this post

Marc

Seit Kindstagen ist die Begeisterung für Sportspiele auf allen möglichen Plattformen ungebrochen. Zusätzlich als Livereporter beim VfL Osnabrück unterwegs – 24/7 Fußballfan, dazu durch die Zusammenarbeit mit TomyHawkTV mit dem US-Sports-Fieber infiziert worden. Außerdem dem Blizzardimperium verfallen.

No comments

Add yours