Steep Review – Xbox One


Unendliche Weiten…
So könnte das Intro von Steep anfangen. Nur befinden wir uns nicht im Weltall, sondern in einer wunderschönen Open World Gebirgslandschaft.
Schon im Tutorial ist man von der gefühlt grenzenlosen Freiheit ergriffen und man genießt den Anblick der entfernten Berggipfel und der Landschaft. Eure Welt sind die Berge? Auf Schnee seid ihr so richtig gut? Wieviel Gipfelstürmer steckt in Steep und ist es das richtige Spiel für Euch?

steep-media-video-e3-gameplay-trailer-THUMB-712x712_Desktop_255537

Präsentation

Die Präsentation ist mit einem Wort ausgedrückt: Beeindruckend! Man muss allerdings auch erwähnen, dass die Entwickler des Spiels da einen kleinen Heimvorteil genießen. Liegt doch das Ubisoft Studio Annecy direkt an den Alpen. Mit der Vorlage vor Augen hat man es geschafft die atemberaubende Schneelandschaft in das Spiel zu integrieren. Das sorgt für ein enormes Gefühl der Freiheit. Open World ist hier wirklich gegeben. Und über allem thront der Mount Blanc.

Wenn Ihr das Basislager aufruft erhaltet Ihre einen Überblick der gesamten Karte. Am Anfang ist die Anzahl der gezeigten Missionen noch recht überschaubar. Das ändert sich aber mit der Zeit.
Steep_OB-Map_Final_275436

Gameplay

Im Tutorial werdet Ihr direkt in die 4 vorhandenen „Sportarten“ eingeführt. Neben Snowboard und dem Paarski gibt es die etwas gemütlichere Paragleiter Variante und den extrem aufregenden Wing-Suit mit dem Ihr Euch mit hohen Geschwindigkeiten ruhig mal z.B. den Mont Blanc runterstürzen könnt.

multi_action_sports2

Ihr könnt einfach so durch die Gegend spazieren/fahren/fliegen oder ihr nutzt die Möglichkeit diverse Challenges zu erfüllen. Es gibt unterschiedliche Ziele zu bewältigen. So müsst Ihr Euch einmal mit hoher Risikobereitschaft im Wingsuit in die Tiefe stürzen, in einer anderen Aufgabe mit Tricks im Freestyle Modus überzeugen oder im Rausch der Geschwindigkeit ins Tal stürzen. Beim Rumfahren trefft Ihr auf das ein oder andere verlassene Dorf… da fehlt es ein wenig an Publikum oder anderen Wintersport begeisterten Lebewesen. Von Eurem Basislager aus erreicht Ihr sehr einfach diverse Challenges. Mit der Erfüllung von Missionen schaltet Ihr nach und nach neue Lager frei wo Ihr weitere Aufgaben erhaltet. Es gibt neben den offiziellen Herausforderungen auch noch die Möglichkeit eigene Challenges zu erstellen. Diese können Eure Freunde dann nachspielen. Dazu gibt es dann noch diese besonderen Events an denen man teilnehmen kann. Hier ist dann einiges ganz nett ausgeschmückt, aber sie spielen sich auch nicht anders als irgendwelche Events in der großen weiten Berglandschaft.

Steep_OB-Reward_Crash-Test_275437

Wo wir beim Thema Freunde sind… Wieso macht Ihr mit denen nicht mal gemeinsam im Multiplayer die Pisten unsicher? Mit Freunden (oder auch unbekannten Leuten ingame) kann man den Challenges sehr schön ein wenig Leben einhauchen. Wieso alleine den Hang runtersausen, wenn man es mit mehreren viel besser machen kann. Oder man trifft sich einfach mal zu einer Fotosession und schießt aufregende Fotos die man dann veröffentlichen kann.

Umfang

Die vier enthaltenen Sportarten wurden ja schon angesprochen. Die Challenges sind dann auch nochmal unterteilt. So müssen wir manchmal einfach nur Checkpoints schnell abfahren/durchfliegen, und in anderen Aufgaben müssen wir in die Trickkiste greifen.
Wer hier nun allerdings erwartet ein ähnliches Trickrepertoire vorzufinden wie zum Beispiel bei SSX, der wird enttäuscht werden. Die Trickliste ist ziemlich klein gehalten. Auf Slides und Grinds wurde leider komplett verzichtet. Ich hatte beim Spielen auch leider oft das Problem, dass ich das Timing beim Absprung nicht hinbekommen habe. Auf Dauer ist das leider ein wenig unbefriedigend. Mit dem Erfüllen diverser Aufgaben schaltet man neue Events und Spezialmissionen frei. Zusätzlich schaltet man neue Kleidungsstücke frei die dann mit verdienter ingame Währung erworben werden können. Mit dem Freischalten neuer Missionen geht die Übersichtlichkeit in der Hauptkarte stark verloren. Ich hoffe, dass man eine Möglichkeit zur Filterung nachpatcht.

steep

Präsentation9.2
Gameplay6.7
Umfang7.3
Fun7.1
Open World ist definitiv vorhanden und super umgesetzt. Grafisch wirklich atemberaubend und schön anzusehen. Man genießt die Spaziergänge auf dem Berg sehr. Das Spielen in der Gruppe ist lustig und im wahrsten Sinne des Wortes cool. Abzüge gibt es bei den Tricks. Das ist mir viel zu wenig und auch von der Umsetzung viel zu schlecht. Deshalb vergnüge ich mich meistens mit meinem Wing Suit und stürze mich in die Tiefen. Am Ende fehlt möglicherweise trotz großer Freiheit vielleicht ein wenig die Beschäftigung. Wäre es nicht schön, wenn man durch wachsende Berühmtheit neue Tricks freischalten könnte? Ein wenig mehr Tony Hawk täte dem Spiel echt gut.
7.6

Share this post

André

Vom Fußball über Tennis hin zum Basketball. Bis die Knie nicht mehr richtig mitspielten. Im Sommer kann man ihn zwar noch hier und da auf den Freiplätzen der Stadt Dortmund betrachten, immer öfter allerdings wird der Spielort ins heimische Wohnzimmer verlegt. Gerne auch mal im Hoeschpark zu Gast um seine Dortmund Wanderers anzufeuern. Bei Youtube als GoddyLP aktiv.

No comments

Add yours